My-Landrover.de  Gesamtubersicht.html
...oder: Eine automobile Liebeserklärung
Defender für Anfänger
 

1.000 Möglichkeiten
den Landy schwerer zu machen

Was un- oder sinnig ist wird sicher durch die Nutzungsart des Landys bestimmt. Hinzu kommt natürlich noch die Sammel- und Bastelleidenschaft des Besitzers...

In jedem Fall ist ,Schutz‘ immer ein gutes Argument für den Blick ins Zubehörangebot...

> zurück zur Selfmade-ÜbersichtSelfmade.html

Beim Schreiben dieser Zeilen stelle ich mit Befriedigung fest, dass ich ein echter Waisenknabe in Sachen ,Schutzmaßnahmen‘ bin. Lediglich diese sechs Schutzeinrichtungen wurden verbaut:

Da der Markt ein Vielfaches der aufgelisteten Teile  hergibt ist die geleistete Selbstbeherrschung durchaus als ,befriedigend‘ zu bezeichnen.

Aber natürlich ist da noch die Wunschliste. Deren erster Platz nimmt eine ordentliche Custom-Made Stoßstange ein. Vielleicht findet sich in ihr auch noch ein Plätzchen um eine kleine Winde zu beherbergen.

Bei den weiteren Punkten der Liste fehlt es an einer Nummerierung, bzw. wird diese ständig geändert oder komplett verworfen.

Der Begriff ,Rockslider‘ taucht aber schon lange immer mal wieder auf.

>> zurück zur GesamtübersichtGesamtubersicht.html

Schutzmaßnahmen

Schutz des Kraftstoffkühlers

Schutzlos ausgeliefert

Wohl behütet – nach nur 15 Minuten fummeliger Bastelei.

Etwas unschön: Die scharfe Kante des Schutzblechs in gefährlicher Nähe zu den Kraftstoffleitungen. Das geht doch besser! Durch Versetzen einer vorhandenen Schlauchklemme in die Gefahrenzone konnte jedoch Abhilfe geschaffen werden.

...sind ein unbedingtes MUSS! Viel zu sehr drängen sich die Kotflügel auf etwas auf ihnen abzustellen. Aber unabhängig vom Lack: Das Alu-Blech ist doch sehr dünn dimensioniert. Beim Blick in den Motorraum einmal darauf abgestützt – schon zeigt sich die erste Verformung. Ich habe mich für die spezielle, besonders raue Ausführung des Schutzbleches entschieden. Die normal pulverbeschichtete war mir einfach zu glatt um auch wertvolleres Gut als den Wasserkanister darauf sicher abzustellen.

Natürlich eignen sich die Kotflügelbleche auch gut um schadensfrei die Kotflügel zu erklimmen. Und kann man das erst, macht man es auch – für die Aussicht, ein gutes Foto oder um einfacher an das Dach und die leckersten Früchte am Straßenrand zu gelangen.

Das vordere Unterboden-Trio

Unterfahrschutz

Sinnvoll oder nicht? Ich denke schon. Andererseits bin ich damals, im seligen 90 TDi mit dem simplen Rohrkonstrukt von Landrover besten zurecht gekommen. Und das trotzdem es damals noch etwas anders zur Sache ging. Das Geheimnis war wohl, dass ich nicht einmal wusste, dass der Unterfahrschutz einer war, geschweige denn man einen benötigen könnte...

Sagen wir halt ,er schadet ja nicht‘. Da der aktuell montierte bereits mit dem Vorgänger-TDi erworben wurde stellte sich die Frage des Anbringens nicht wirklich. Gute Dienste haben übrigens auch die angeschweißten Bergeösen geleistet. Komplett aus solidem Stahl gefertigt, verrichtet das Teil nun schon über 10 Jahre lang zuverlässig seinen Dienst.

Differentialschutz

Der ,Diff-Schutz‘ soll den tiefsten Punkt des Landys vor Schaden bewahren. Der Vordere ist recht günstig und dazu einfach zu verbauen. Ob man den braucht? Ich selbst habe bisher nur ein zerstörtes Landy-Diff gesehen und dieses wurde von innen nach außen, durch zerkleinerte Diff-Teile, die das Freie gesucht haben  zerstört. Meinen habe ich als Souvenir aus Billing mitgebracht. Hinten habe ich (bisher) auf Schutz verzichtet.

Spurstangenschutz

Dass die Investition in einen Spurstangenschutz durchaus sinnvoll ist musste ich mir leider schnell selbst beweisen. Kurz nach dem Wechsel zum TD4 , diverse Anbauteile waren aus Zeitmangel noch nicht an ihrem Platz, da zog es mich schon in die Lüneburger Heide. Die unterwegs herumliegenden Äste einiger frisch gefällter Bäume boten nicht nur die Gelegenheit für einen kleinen Abstecher, sondern auch der Spurstange die Stirn. Ärgerlich. Sehr ärgerlich wenn das schützende Element dafür schon lange auf seinen Einbau wartet...

Hatte es vorher an der Zeit zum Einbau gefehlt, so mangelte es nach dem Schaden an der Flexibilität der Wirbelsäule.

PS: Für ein Vielfaches des Preises für einen Spurstangenschutz gibt es übrigens auch HD-Lenk- und Spurstangen, die sich selbst Schutz genug sind.

Kotflügelbleche...

S

D

U

Bisher wurden verbaut:

  1. Unterfahrschutz

  2. Spurstangenschutz

  3. Differentialschutz (vorne)

  1. Kraftstoffkühlerschutz

  2. Schutz für vordere Kotflügel (oben)

Beim TD4 gibt es einen Kraftstoffkühler (KSK) und dieser sitzt an der Innenseite des Rahmens. Insgesamt 4 Leitungen führen zu bzw. von ihm. Irgendwie scheint da die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ein unnachgiebiger, feindseliger Ast seinen zerstörerischen Weg genau dahin findet und einen der Schläuche dem kühlenden Element entreißt.

Angesichts dieser Überlegungen scheinen 109,- € (12/2013) für einen Schutz aus Edelstahl nicht viel und der Einbau soll in 15 Minuten erledigt sein.